Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Verleihung des Deutsch-Französischen Menschenrechtspreises an Issam Younis

Verleihung des Deutsch-Französischen Menschenrechtspreises an Issam Younis

Verleihung des Deutsch-Französischen Menschenrechtspreises an Issam Younis, © VB Ramallah

11.12.2020 - Artikel

Dem palästinensischen Menschenrechtsaktivisten und Leiter des „Al Mezan Center for Human Rights“ Issam Younis wurde in Gaza der Deutsch-Französische Menschenrechtspreis verliehen. Die Auszeichnung durch den Leiter des Deutschen Vertretungsbüros in Ramallah und den französischen Generalkonsul in Jerusalem erfolgte am 8. Dezember im Rahmen eines gemeinsamen Besuchs der Leiter der in Jerusalem und Ramallah ansässigen Missionen der EU-Mitgliedstaaten im Gaza-Streifen.

Issam Younis setzt sich bereits seit vielen Jahren unter schwierigsten Bedingungen beharrlich und unparteiisch für die Rechte der Menschen in Gaza ein. Dass er neben der Leitung seiner Organisation „Al Mezan Center for Human Rights“ auch zum Generalkommissar der „Unabhängigen Palästinensischen Menschenrechtskommission“ berufen wurde, ist Ausdruck der Anerkennung, die seine Arbeit vor Ort, aber auch international, genießt.

Den deutsch-französischen Menschenrechtspreis erhalten seit 2016 jährlich Personen, die sich für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit einsetzen. Die Trägerinnen und Träger des Preises werden für ihren Einsatz als Menschenrechtsverteidiger und für ihren Einsatz im Sinne des Rechtsstaats ausgezeichnet.

nach oben