Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Al-Quds-Universität vereinbart Studentenaustausch mit Dortmund

Universitäten Al Quds und Dortmund schließen Abkommen

Präsident der Auslandsgesellschaft, Klaus Wegener und Rektor der Al-Quds-Universität, Imad Abu Kishek, © Auslandsgesellschaft.de e.V.

23.10.2018 - Artikel
Unterzeichnungszeremonie
Der Rektor der Al-Quds-Universität, Imad Abu Kishek, und Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft© Auslandsgesellschaft.de e.V.

Studierende der Jerusalemer Al-Quds-Universität haben künftig die Möglichkeit zu einem Austausch nach Dortmund zu kommen. Geplant ist ein Aufenthalt von zehn Studierenden pro Jahr, die für einige Wochen die Möglichkeit bekommen, Deutsch als Fremdsprache bei der Auslandsgesellschaft zu lernen. Untergebracht bei Gasteltern sollen sie zugleich das Leben in Deutschland kennenlernen. Der Rektor der Al-Quds-Universität, Imad Abu Kishek, und Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft, unterzeichneten das Abkommen im Oktober 2018 anlässlich der Konferenz über „Deutsch - Palästinensischen Austausch“ in der Al-Quds-Universität in Jerusalem.

nach oben